Monique Lhoir ... Geschichten, Meer und noch mehr
Monique Lhoir ... Geschichten, Meer und noch mehr

Lütau

     Von Juliusburg fahren wir über die Dorfstraße in Richtung Krüzen. Auf halber Strecken biegen wir links ab und nehmen die K3 in Richtung Lütau, auch wenn die Straße wie ein Feldweg anmutet. Hier befinden wir uns wieder auf der mit Kopfstein gepflasterten Alten Salzstraße, die direkt vor dem Ortseingang von Lütau endet und auf die B 209 führt.

     Im Jahre 1230 wurde das Dorf im Ratzeburger Zehntregister zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Bischof Gottschalk von Ratzeburg schrieb im Jahre 1164 darin, dass das Zehnte von Lütau für den Bischof frei wurde, als Graf Reinhold von Dithmarschen, ein Kampfgenosse an der Seite Heinrich des Löwen, in der Schacht bei Demmin im Jahre 1164 fiel. Der Graf hatte bereits vor diesem Jahr Lütau zehntbar gemacht.

     Hinweise deuten allerdings darauf hin, dass Lütau schon viel älter war. So soll ein slawischer Bauer die Ansiedlung nach seinem Namen oder Spitznamen (Lutowe) benannt haben. Lutowe oder altpolabisch L'utov kann allerdings auch frei mit „Ort des L'ut“ oder „Dorf des wilden Mannes“ übersetzt werden.

     Lütau ist übersichtlich und bäuerlich strukturiert, wie die Gemeinde stolz auf ihrer Homepage präsen-tiert. Trotzdem lohnt es sich, in Lütau Rast zu machen, denn der Gasthof Basedau lädt zum Verweilen ein und verfügt über eine hervorragende Speisekarte.

     Besuchen sollte man die Kirche St. Diony und St. Jacobus in Lütau. Im späten 12. Jahrhundert wurden die Grundmauern des stabilen mittelalterlichen Kirch-turms errichtet. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts baute man über diesem Feldsteinturm ein Backsteinfachwerk. Ein in den Jahren von 1845 bis 1846 im spätklassizisti-schen Stil erstellte Langhaus wurde darauf platziert. Die Altarskulptur Christus am Kreuz stammt von dem Bildhauer Ernst Gottfried Vivié. Im Mittelalter stand an der Stelle des heutigen Kirchengebäudes ursprünglich eine wesentlich ältere Kirche, die aus Granitfelsen erbaut war und eine Länge von 30 m aufwies.

Weihnachtsgeschichten-Adventskalender

Jeden Tag eine neue Geschichte bis Weihnachten

Mit dem Verkauf meiner Bücher unterstütze ich das Schulprojekt in Buduburam/Ghana der

DAG's

Liberia-Hilfe e.V.

Buchtipp!

Christine Konstantinidis

Kreative Methoden für Motivation und maximalen Erfolg

Letzter Teil

Arjan von Föra VI

 

Friesische Freiheit

Erscheinungstermin

Juli 2015

Arjan von Föra V

Sturm-fluten

Erscheinungstermin

Februar 2015

Arjan von Föra IV

 

Reise nach Konstantinopel

Erscheinungstermin

April 2014

Arjan von Föra III

Entführung

Erscheinungstermin

Anfang Oktober 2013

Arjan von Föra II

Rückkehr und Heirat

Erscheinungstermin

23. Mai 2013

Arjan von Föra I

Liebe

Erscheinungstermin 19.12.2012