Monique Lhoir ... Geschichten, Meer und noch mehr
Monique Lhoir ... Geschichten, Meer und noch mehr

6. Akt: Die Duckmäuschen-taktik

… oder: ich war es nicht - ich war es nicht , habe ich nie gesagt

 

2005-2006

     Mit Datum vom 21. Juli 2005 erhielten wir eine Ein-ladung zur 1. Ordentlichen Eigentümerversammlung zum 25. August. Letztendlich besagte die Tagesordnung rein gar nichts, sondern regelte lediglich erst einmal ir-gendwelche Formalitäten. Mir drängte sich unüberseh-bar der Gedanke auf, dass der Deutschen Annington ausschließlich der Wirtschaftsplan wichtig war und zu-sätzlich, dass als Verwalter der Eigentümergemein-schaft die Deutsche Annington Service GmbH beibe-halten wurde, die wiederum ein Tochterunternehmen der Deutschen Annington war – ergo: von eine Tasche in die andere wirtschaften – wie praktisch und steuer-lich günstig.

     Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich allerdings noch nichts bezüglich der von der Deutschen Annington an-gekündigten Außensanierung beziehungsweise der Sa-nierung der Balkone gezeigt. Sendepause - Ruhe - Mucksmäuschenstille. Auch bis Mitte des Jahres 2006 passierte grundsätzlich nichts. Die Außenanlagen vergammelten, Papier und Müll flog durch die Gegend. Die Wohnanlage war und blieb ein sozialer Spannungs-raum und es änderte sich rein gar nichts – ganz im Ge-genteil.

     Ich fühlte mich in meiner neu erworbenen Immobi-lie absolut nicht wohl. Die Wohnung war im Winter er-schreckend kalt und fühlte sich ständig feucht an, da sowohl die Decke des Kellers als auch insbesondere die Außenwände - und davon hatten wir drei - nicht sach- und zeitgemäß gedämmt waren. Mit den vorhandenen, supertollen Rippenheizungen war die Wohnung nicht ausreichend zu beheizen.

     Ab Herbst 2006 zog es mich mehr und mehr zu mei-nem Lebensgefährten in die Wohnung nach Hamburg. Hier war es warm und trocken sowie den normalen, modernen Gegebenheiten angepasst saniert.

 

7. Akt: Die Abzocker

Weihnachtsgeschichten-Adventskalender

Jeden Tag eine neue Geschichte bis Weihnachten

Mit dem Verkauf meiner Bücher unterstütze ich das Schulprojekt in Buduburam/Ghana der

DAG's

Liberia-Hilfe e.V.

Buchtipp!

Christine Konstantinidis

Kreative Methoden für Motivation und maximalen Erfolg